Vera Reber vom Lipperthof


Vera Reber, erfogreiche Turnierreiterin der 1980er und 90er Jahre, hat insgesamt fünf Europa- und Weltmeisterschaften mit ihrem Ausnahmepferd Frosti frá Fáskrúðarbakka bestritten. Die beiden haben sich häufig platziert und einmal die Silbermedallie im 250-Meter- Rennpass erritten. Zu diesem Zeitpunkt war Frosti bereits 21 Jahre alt.

Neben ihren sportlichen Aktivitäten hat Vera viel unterrichtet, musste beides aber schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.
Die Leidenschaft für das Islandpferd hält jedoch weiter an. Sie verfolgt nach wie vor die Turnierszene und züchtet in kleinem Rahmen.

In den folgenden Kapiteln versetzt Vera uns in die Zeit der Anfänge des Islandpferdesports in Deutschland, erzählt von der Etwicklung ihrer Karriere und dem Aufbau des Lipperthofes, der, von ihrem Bruder Uli Reber geführt, heute zu einem der erfolgreichsten Zuchtbetriebe Deutschlands gehört.

Erzähl uns deine Geschichte!

Hast du etwas Besonderes mit deinem Pferd erlebt oder eine Geschichte geschrieben?

Erzähle es uns und werde teil von HestaSaga!

GESCHICHTE EINREICHEN

Passend zu dieser Geschichte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sende jetzt deine Geschichte ein:

Dieser Blog möchte ein breites Spektrum an Geschichten von möglichst vielen verschiedenen Menschen anbieten. Die künstlerische Gestaltung, die liebevolle Abstimmung von Wort und Bild ist uns dabei sehr wichtig. Deshalb kann es sein, dass wir bei Text und Bild Veränderungen vornehmen, wenn es uns für die Geschichte und das Gesamtkonzept notwendig erscheint. Dies geschieht aber nie ohne eure Zustimmung! Vor jeder Veröffentlichung erhaltet ihr die veränderte Version, die nur online geht, wenn ihr zugestimmt habt.

Persönliche Daten
Die Geschichte

Füge deinen Texte (am besten als Worddatei) und einige Bilder einfach als Anhang an.
Achtung: Bei den Bildern nutze bitte nur Bilder, die im Internet verwendet werden dürfen.

Informationen zur Geschichte